Mit dem nächsten Lockerungsschritt per Montag, 11. Mai, kehrt die Gesellschaft ein weiteres Stück zur Normalität zurück. Beispielsweise dürfen Schulen, Einkaufsläden und Restaurants wieder öffnen, und unserer Mannschaft wird es gestattet sein, gemeinsam zu trainieren, das Sommertraining ordentlich zu starten.

Das ist schön, aber es birgt auch Gefahren. Wir alle wollen unsere Gesundheit erhalten und unsere Freiheiten wiederhaben. Um dies zu erreichen, ist es für die ZSC Lions unabdingbar, den Gameplan alias «Corona Schutzkonzept» zu kennen, zu verinnerlichen und zu leben. Ziel ist es, gemäss den Anweisungen des Bundesamt für Gesundheit (BAG) eine schrittweise Wiederaufnahme der normalen Trainings- und später Wettkampfaktivität zu realisieren und die Weiterverbreitung des Coronavirus zu kontrollieren. Auch deshalb haben wir in Sachen Trainingsbetrieb zusammen mit unserem Arzt Gery Büsser entschieden, vorerst nur in Gruppen à je 5 Spieler zu trainieren, auch wenn für den Spitzensport grössere Gruppen erlaubt wären. Wir möchten vorsichtig sein, darum in allen trainierenden Teams die korrekte und verantwortungsvolle «5er-Lösung» verinnerlichen und sauber durchführen. Stichwort Social Distancing. Die Einhaltung der Hygiene-Regeln geniesst ebenfalls oberste Priorität.

Social Distancing und Hygiene-Regeln sind Begriffe, die hoffentlich auch Ihr, liebe Fans, euch weiterhin zu Herzen nehmen werdet. Es ist wichtig, dass Ihr euch nach wie vor an die Vorgaben und Empfehlungen des Bundesrats halten werdet. Nur so wird sich die Lage weiter verbessern können. Und nur so können die ZSC Lions bald wieder vor Fans Eishockey spielen. Wir sind auf Euere Unterstützung angewiesen, die Emotionen von den Rängen machen unseren Sport erst so interessant. Deshalb bitten wir Euch, diese speziellen Playoffs gemeinsam mit uns zu bestreiten und solidarisch für alle weiterhin vorbildlich zu handeln. Vielen Dank!

#zämestah – jetzt erscht rächt!

Offizielles Schutzkonzept Swiss Ice Hockey Federation