Bei den ZSC Lions wurden seit dem 1. Dezember bis heute insgesamt 13 Mannschaftsmitglieder positiv auf Covid-19 getestet. Aufgrund der Anzahl positiver Fälle, den Return-to-play-Empfehlungen der medizinischen Kommission von Swiss Ice Hockey sowie zusätzlich verletzten Spielern und abwesenden U20-Nationalspielern sind die ZSC Lions nach dem offiziellen Quarantäne-Ende am 10. Dezember noch nicht einsatzbereit. Daher muss nebst den bis 8. Dezember bereits verschobenen Spielen zusätzlich auch die Partie gegen Ambrì-Piotta verschoben werden.

Das Verschiebedatum ist noch nicht bekannt.