Nach Davos und Zug geht das ZSC-Startprogramm mit Genf (auswärts), Lausanne (daheim), Rapperswil (auswärts) und Fribourg (daheim) weiter.

Zwei besondere Anlässe im Hallenstadion bilden in der Saison 2019/2020 das Spiel mit Spezialtrikots (Details folgen) sowie das Christmas-Game gegen Lausanne am Samstag, 21. Dezember.

ZSC Lion Kids dürfen sich über sechs Spieltage freuen, an denen sie gratis Eintritt geniessen werden: Sonntag, 6. Oktober (Bern), Sonntag, 27. Oktober (Rapperswil), Samstag, 21. Dezember (Lausanne), Donnerstag, 2. Januar (Langnau), Sonntag, 5. Januar (Zug) und Sonntag, 16. Februar (Biel). Anspielzeit jeweils um 15:45 Uhr, ausser am Samstag, 21. Dezember (19:45 Uhr).

Von den 25 Heimspielen in der Qualifikation werden die Zürcher je sieben am Dienstag und am Samstag, fünf am Freitag, vier am Sonntag sowie zwei am Donnerstag absolvieren. Auswärts gastiert der Stadtklub zehnmal am Freitag, neunmal am Samstag, viermal am Dienstag sowie je einmal am Montag und am Donnerstag. In der Gruppe Mitte treten die Löwen sechsmal statt viermal gegen Biel, Langnau und Zug an.

Während der Qualifikation finden insgesamt drei IIHF-Breaks statt: Im November (Deutschland Cup), im Dezember (Challenge in Visp) und im Februar (Prospect Games).

Die Qualifikation endet am Samstag, 29. Februar 2019 mit dem Heimspiel gegen Zug. Der Playoff-Start ist auf Samstag, 7. März 2020 angesetzt.

Spielplan National League Qualifikation (PDF)
Download iCalendar