Es hätte nicht zum pompösen Setting gepasst: Walter Scheibli, die Stimme des ZSC und vor dem Anpfiff offiziell auf dem Eis geehrt, muss in seiner Abschiedssendung für das ZSC Lions TV eine Niederlage seines Herzensklubs erklären. Nur etwas mehr als vier Minuten ist der attraktive Match von diesem unzufriedenen Szenario entfernt. Doch dann trifft Buebetrick-Wick zum 2:2-Ausgleich und läutet damit eine elektrisierende Schlussphase ein. Das Hallenstadion bebt, während die Löwen vehement den Siegestreffer suchen, diesen aber gleich mehrmals verpassen. Letztlich avanciert der Finne Lauri Korpikoski mit zwei Penaltytoren zum Helden. Nach 35 Jahren Hallenstadion und ZSC für Radio 24 sowie – die letzten fünf Jahre – das Lions TV kriegt Super Walti den verdient schönen Abschluss auch was das Resultat betrifft.

Quelle: www.zsclions.ch