Ab Montag, 29. Juli, absolvieren die Löwen individuell Tests on ice und off ice, ehe am Mittwoch, 31. Juli, der offizielle Trainingsstart mit dem ganzen Team sowie den neuen Coaches Rikard Grönborg, Fredrik Stillman und Johan Andersson erfolgt. Noch fehlen werden Phil Baltisberger, Raphael Prassl und Pius Suter (alle Prospect Camp Schweizer Nati) sowie Tim Berni (Summer Camp U20). Bei Robert Nilsson herrscht der Status quo. Erst wenn sich der Stürmer zu 100 Prozent bereit fühlt, werden wieder Spitzensport-Aktivitäten möglich sein.

Da sich die ZSC Lions nicht für die Champions Hockey League qualifizieren konnten, finden für sie in der Vorsaison 2019 ausschliesslich Testspiele statt. Traditionell eröffnet der Zett die Vorsaison mit dem Match gegen die GCK Lions – dieses Jahr am Freitag, 9. August, in der Kunsteisbahn Oerlikon. Weitere Testspielgegner sind Salzburg, Mannheim (beide in Wil), Lausanne (auswärts), Schwenningen (in Oerlikon), Davos (in Zunzgen-Sissach), Lugano (in Dübendorf) und Langnau (auswärts).

Zum Testspielplan

Mit dem letzten Testspiel am 7. September, endet für den Stadtklub die Vorsaison. Am Dienstag, 10. September, wird der 1/16-Final des Swiss Ice Hockey Cup auswärts in Winterthur ausgetragen. Den Meisterschaftsstart der National League bestreiten die ZSC Lions am Freitag, 13. September, zu Hause gegen den HC Davos.

Zum Meisterschaftsspielplan

Wir freuen uns auf die Vorsaison 2019 und darauf, Sie zum einen oder anderen Spiel oder Training begrüssen zu dürfen!

Eckpunkte:

  • Mittwoch, 31. Juli, 10:00 Uhr: Trainingsstart in der KEBO
  • Freitag, 9. August, 19:00 Uhr: 1. Testspiel in der KEBO
  • Montag, 19. August bis Freitag, 23. August: Trainingslager in Flims
  • Freitag, 13. September: Meisterschaftsstart