Die geplante Eishockey-Revolution mit einer massiven Erhöhung der Ausländeranzahl, der Einführung einer Salärobergrenze pro Team, die Abschaffung des Abstiegs und Umwälzungen im Juniorenbereich ist ein heisses Thema. Die ZSC Lions wehren sich bekanntlich dagegen und sehen das Erfolgsmodell Schweizer Eishockey in Gefahr. Der Schaden sei schnell angerichtet, ihn wieder zu beheben, dauere dann Jahre, sagt CEO Peter Zahner im Gespräch unter anderem.