Johann Morant zog sich im März 2021 im Training einen Kreuz- und Innenbandriss zu und befand sich nach der ersten Operation lange im Aufbautraining. Da die Beschwerden unter Belastung nicht unter Kontrolle gebracht werden konnten, wurde eine zweite Operation notwendig. Der Verteidiger möchte sich nun Zeit nehmen und dann entscheiden, wie seine sportliche Zukunft aussieht. Beim Zett besitzt Morant einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison.

«Diese Nachricht ist sowohl für den Spieler als auch für die Mannschaft sehr schade. Ich wünsche Johann eine gute Genesung und hoffe für ihn, dass er sich diesmal vollständig erholt», sagt Sportchef Sven Leuenberger.  

Johann Morant kam für die ZSC Lions bis zu seiner Verletzung zu 38 Einsätzen und hatte zehn Skorerpunkte auf seinem Konto. Der Franzose mit Schweizer Lizenz war auf die Saison 2020/21 hin zu den Zürchern gestossen.

Mehr zu Johann Morant